Ziele:

Nach Vermittlung des erforderlichen Grundlagewissens zur Mobilität und zum Sturz erhalten die Teilnehmer einen Überblick über die Qualitätsanforderungen des 1.  Expertenstandards, der nach § 113a SGB XI entwickelt wurde (derzeit: fachlich konsentierter und modellhaft implementierter Entwurf): Erhaltung und Förderung der Mobilität sowie des Expertenstandards Sturzprophylaxe. Die Teilnehmer üben, die Mobilitätseinschränkungen zu identifizieren, das Sturzrisiko einzuschätzen und zu beschreiben. Mithilfe von Beispielen und Übungen wird anschaulich vermittelt, wie mobilitätsfördernde sowie sturzprophylaktische Maßnahmen zu planen und zu prüfen sind sowie ein Mobilitätskonzept in das interne QM-System zu integrieren ist. Schließlich lernen die Teilnehmenden anhand von Fallbeispielen, beide Expertenstandards in ambulanten sowie stationären Einrichtungen anzuwenden und  dies anforderungsgerecht zu dokumentieren. Zweifel und Unsicherheiten, die seitens der Teilnehmer in der Praxis bereits aufgetreten sind, sollten in dieser Lehrveranstaltung nicht nur durch theoretischen Input, sondern auch durch die Möglichkeit, auf individuelle Fragen einzugehen, betrachtet und ausgeräumt werden.

Inhalte:

  • Mobilität, Mobilitätsstatus, Gangstörungen, Bettlägerigkeit
  • Qualitätsanforderungen des Expertenstandards Erhaltung und Förderung der Mobilität
  • Mobilitätsfördernde und -erhaltende Interventionen
  • Sturz und sturzbedingte Folgen
  • Qualitätsanforderungen des Expertenstandards Sturzprophylaxe
  • Sturzprophylaxe – Interventionen (Einzelinterventionen und Hilfsmittel, multimodale Interventionsprogramme, Evaluation und Erfassung von Sturzereignissen)
  • Berücksichtigung der Expertenstandards im Pflegeprozess: Einschätzung – Beratung/Aufklärung – interprofessionelle Maßnahmenplanung – Koordination – Umsetzung – Evaluation
  • Umsetzung der Expertenstandards in der ambulanten und stationären Pflege anhand von Fallbeispielen
  • Überblick über relevante Dokumentationspflichten aus haftungsrechtlicher Sicht
  • Umsetzung der Expertenstandards in den QPR / als Gegenstand der MDK-Prüfungen

Umfang: 8 UE

Termin: 23.06.2017 I 9.00 – 16.00 Uhr

Zielgruppe: Qualitätsbeauftragte, Heimleitungen, Pflegedienstleitungen, Wohnbereichsleitungen sowie Pflegefachkräfte in stationären und ambulanten Pflegeeinrichtungen

Dozent: Thomas Görtz

Methoden: Visualisierter Vortrag, Gruppenarbeit / Übungen, Bearbeitung von Fallbeispielen

Gebühr: 149,00 Euro (inklusive sehr umfangreiche Skripte und Pausengetränke)