Ziele:

Nach Vermittlung erforderlicher Grundkenntnisse zum Case-/Caremanagement erhalten die Teilnehmer einen Überblick über die Qualitätsanforderungen des Expertenstandards Entlassungsmanagement. Sie üben anhand von Fallbeispielen, die Umsetzung dieses Expertenstandards unter Berücksichtigung der einrichtungsspezifischen Gegebenheiten zu planen, zu organisieren und zu begleiten. Die Teilnehmenden erhalten praktische Tipps zum multidisziplinären Management der Schnittstellen, zur Evaluation der Entlassungsplanung und zur Dokumentation der Umsetzung. Zweifel und Unsicherheiten, die seitens der Teilnehmer in Bezug auf das Entlassungsmanagement in der Praxis bereits aufgetreten sind, sollten in dieser Lehrveranstaltung nicht nur durch theoretischen Input, sondern auch durch die Möglichkeit, auf individuelle Fragen einzugehen, betrachtet und ausgeräumt werden.

Inhalte:

  • Case-/ Caremanagement, Überleitungspflege
  • Rechtliche Grundlagen
  • Anforderungen des Expertenstandards Entlassungsmanagement
  • Schnittstellenmanagement
  • Beratung und Schulung
  • Evaluation der Entlassungsplanung
  • Einführung des Expertenstandards in ambulanten, stationären und teilstationären Pflegeeinrichtungen
  • Anwendung des Expertenstandards in verschiedenen Settings anhand von Fallbeispielen

Umfang: 4 UE

Termin: 13.07.2017 I 8.00 Uhr – 11.15 Uhr

Zielgruppe: Qualitätsbeauftragte, Heimleitungen, Pflegedienstleitungen, Wohnbereichsleitungen sowie Pflegefachkräfte in stationären und ambulanten Pflegeeinrichtungen

Dozent: Thomas Görtz

Methoden: Visualisierter Vortrag, Gruppenarbeit / Übungen, Bearbeitung von Fallbeispielen

Gebühr: 75,00 Euro (inklusive Skript und Pausengetränke)